Gesundheitsdatenschutz. (Rechte der Beschäftigten und Mitbestimmung).

  • Gesundheits- und Krankheitsdaten von Bewerbern und Arbeitnehmern sind ein begehrtes Gut bei Arbeitgebern und anderen Stellen wie beispielsweise Versicherungen. Solche Informationen bergen jedoch Gefahren für das betroffene Individuum. Vor allem im Spannungsfeld von Arbeitgeber- und Arbeitnehmerinteressen müssen Betriebs- und Personalräte deshalb einen möglichst umfassenden Schutz der Beschäftigtendaten anstreben. Im ersten Teil dieses Beitrags werden zunächst die verschiedenen Rechtsgrundlagen für betriebliche Datenerhebungen erläutert. Im zweiten Teil folgen dann die Rechte und Pflichten der Belegschaftsvertretung und deren Handlungsmöglichkeiten im Beschäftigtendatenschutz - einschließlich der wesentlichen Eckpunkte für eine Betriebsvereinbarung.

Export metadata

  • Export Bibtex
  • Export RIS

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:J. Heilmann
Parent Title (German):Computer und Arbeit (FRG 182);
Document Type:Other
Language:German
Year of first Publication:2012
Release Date:2016/02/18
Tag:Als PDF, als e-paper und/oder als abstract vorhanden; Arbeitsrecht; Datenschutz; Gesundheitsschutz; Mitbestimmung am Arbeitsplatz; Personaldatei
Issue:01
First Page:024
Last Page:029
DEGPOL (European trade union policy):

$Rev: 13581 $