Der Betrieb als Ort Lebensbegleitenden Lernens?

  • Der Stellenwert Lebensbegleitenden Lernens ist vielfach beschrieben worden. Unternehmen sind für die Erhaltung von Innovations- und Wettbewerbsfähigkeit auf ständiges Lernen der Beschäftigten angewiesen und diese benötigen es für die Erhaltung und Weiterentwicklung ihrer persönlichen Beschäftigungsfähigkeit. Wie aber sieht die betriebliche Praxis aus? Bietet der Betrieb ausreichende Bedingungen, um verlässlich und nachhaltig Lebenslanges Lernen sicherzustellen? Welchen Stellenwert hat dabei die betriebliche Kompetenzentwicklung, die zunehmend in den Vordergrund des Lernens im Betrieb getreten ist? Erfahrungen aus der Beratungstätigkeit der Hans-Böckler-Stiftung für Betriebsräte liefern erste Antworten auf diese Fragen. Die in der betrieblichen Praxis gewonnenen Befunde werden auf die Ergebnisse vorliegender Makrostudien zur betrieblichen Weiterbildung bezogen und vor diesem Hintergrund diskutiert.

Export metadata

  • Export Bibtex
  • Export RIS

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:W. Heidemann
Parent Title (German):WSI-Mitteilungen (FRG 104);
Document Type:Other
Language:German
Year of first Publication:2010
Release Date:2016/02/18
Tag:Als PDF, als e-paper und/oder als abstract vorhanden; Ständige Weiterbildung; Unternehmen; Weiterbildung
Issue:04
First Page:210
Last Page:213
DEGPOL (European trade union policy):

$Rev: 13581 $