Bildungszeitkonten: Betriebliche Verbreitung und Beispiele.

  • Weiterbildung braucht u.a. die Ressource Zeit. Um sie zu stärken, ist verschiedentlich der Vorschlag gemacht worden, die auf betrieblichen Arbeitszeitkonten angesammelten Zeitansprüche für Weiterbildung zu nutzen. Auf der Basis des Archivs Betrieblicher Vereinbarungen in der Hans-Böckler-Stiftung geht der Beitrag der Frage der Verbreitung solcher "Lernzeitkonten" in den Betrieben nach. Vereinbarungen und betriebliche Praxis hierzu sind nur schwach ausgeprägt. Die Vereinbarungen zeigen aber auf, wie es gehen kann, wenn die Nutzung von Arbeitszeitkonten für Weiterbildung von beiden Seiten im Betrieb gewünscht wird.

Export metadata

  • Export Bibtex
  • Export RIS

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:W. Heidemann
Parent Title (German):WSI-Mitteilungen (FRG 104);
Document Type:Other
Language:German
Year of first Publication:2009
Release Date:2016/02/18
Tag:Als PDF, als e-paper und/oder als abstract vorhanden; Arbeitgeber; Arbeitnehmer; Arbeitsvertrag; Arbeitszeit; Berufliche Qualifikation; Berufliche Weiterbildung; Betriebsrat; Kosten; Tarifvertrag; Unternehmen
Issue:08
First Page:453
Last Page:455
DEGPOL (European trade union policy):

$Rev: 13581 $