Gibt es Grenzen einer Reform des Personalvertretungsgesetzes? (Visionen einer Mitbestimmung im öffentlichen Dienst).

  • Werden Beteiligungsrechte der Personalräte in den Landespersonalvertretungsgesetzen abgebaut, stützen sich die jeweiligen Landesgesetzgeber meist auf verfassungsrechtlich zwingende Vorgaben. Die Entwicklung der Personalvertretungsgesetze zeigt, dass dieser Abbau rechtlich keineswegs erforderlich ist. Eine effektive Mitbestimmung ist - wie hier gezeigt wird -auch im öffentlichen Dienst zulässig.

Export metadata

  • Export Bibtex
  • Export RIS

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:R. Geffken
Parent Title (German):Der Personalrat (FRG 148);
Document Type:Other
Language:German
Year of first Publication:2009
Release Date:2016/02/18
Tag:Als PDF, als e-paper und/oder als abstract vorhanden; Betriebsrat; Mitbestimmung am Arbeitsplatz; Mitbestimmung nach deutschem Recht; Öffentlicher Dienst
Issue:10
First Page:390
Last Page:394
DEGPOL (European trade union policy):

$Rev: 13581 $