Die Arbeitslosigkeitsfalle vor und nach der Hartz-IV-Reform.

  • Die Verkürzung individueller Arbeitslosigkeitsphasen war ein zentrales Ziel der Hartz-IV-Reform. In dem Beitrag wird die Dauer der individuellen Arbeitslosigkeitsphasen vor und nach der Hartz-IV-Reform vergleichend untersucht. Datengrundlage ist das SOEP. In einem ersten Schritt geht es um die Frage nach der Existenz einer "Arbeitslosigkeitsfalle" im Schnittbereich von Sozialtransfers und Arbeitsmarkt für die Zeit von 2002 bis 2004 und von 2005 bis 2007. Diese Analyse zeigt, dass das Problem überlanger Arbeitslosigkeitsphasen, auf das die Hartz-IV-Reform zielte, vor 2005 kaum bestand. In einem zweiten Analyseschritt kommt die Untersuchung zu dem Ergebnis, dass sich die Arbeitslosigkeitsphasen nach der Hartz-IV-Reform kaum verändert haben. Multivariate Analysen mithilfe des Piecewise-Constant-Exponential-Modells ergeben indes, dass Arbeitslosengeld-II-Bezieher bei Berücksichtigung soziodemografischer und konjunktureller Effekte sogar etwas länger in Arbeitslosigkeit verweilen als Sozial- und Arbeitslosenhilfebezieher vor Hartz IV, während der Übergang in Erwerbstätigkeit sich nicht signifikant verändert hat.
  • A key goal of the German Hartz-IV-Reform in 2005 was to shorten individual phases of unemployment. In this article the duration of individual phases of unemployment before and after the Hartz-IV-Reform are examined and compared. Data was based on the German Socio-Economic Panel (GSOEP). In a first step we examined the question of the existence of an unemployment trap″ at the intersection between social assistance and the labour market between 2002 and 2004 as well as between 2005 and 2007. Analysis shows that the problem of persistent individual phases of unemployment – which was the target of the Hartz IV reform – hardly existed before 2005. The second finding is that phases of unemployment have been changed very little by the Hartz-IV-Reform. Multivariate analysis using the piece-wise constant exponential model suggests that unemployment benefit recipients have spent more time in unemployment after the Hartz IV reform than before it, whereas transition into employment has not changed significantly

Export metadata

  • Export Bibtex
  • Export RIS

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:S. Fehr, G. Vobruba
Parent Title (German):WSI-Mitteilungen (FRG 104);
Document Type:Other
Language:German
Year of first Publication:2011
Release Date:2016/02/18
Tag:Als PDF, als e-paper und/oder als abstract vorhanden; Arbeitslosigkeit; Arbeitsmarkt; Arbeitsmarktpolitik; Arbeitssuchender; Arbeitsverwaltung; Armut; Beschäftigungsförderung; Empfänger; Soziale Sicherheit; Sozialreform; Wiedereintritt ins Erwerbsleben
Issue:05
First Page:211
Last Page:217
DEGPOL (European trade union policy):

$Rev: 13581 $