Betriebsverfassung: Fortentwicklung des Betriebsverfassungsrechts außerhalb des Betriebsverfassungsgesetzes, Teil I.

  • In dem 12 Jahre umfassender Berichtszeitraum hat sich das Betriebsverfassungsrecht außerhalb des BetrVG deutlich fortentwickelt. Den BR, GBR und KBR sind neue Tätigkeitsfelder eröffnet sowie ihre Aufgaben erweitert und angereichert worden. In diesem Heft werden behandelt: - Gesetze über eine die nationalen Grenzen überschreitende Interessenvertretung der AN. Die transnationale Betriebsverfassung ermöglicht es Arbeitnehmervertretungen in UN oder Konzernen, die grenzüberschreitend tätig sind, die nationalen Grenzen zu überwinden und mit Arbeitnehmervertretungen in anderen Mitgliedstaaten zu kommunizieren. - Bei einer grenzüberschreitenden Verschmelzung von Kapitalgesellschaften müssen Verschmelzungsplan und Verschmelzungsbericht Angaben über alle unmittelbaren und mittelbaren tatsächlichen und rechtlichen Folgen enthalten, die sich aus der Fusion für die AN und die BR, GBR und KBR in den beteiligten Gesellschaften ergeben können. Diese besonderen Informationsquellen nach dem Umwandlungsgesetz ermöglichen es den BR, sich rechtzeitig ein Bild von eventuellen Umbrüchen zu machen und ihre allgemeinen Beteiligungsrechte nach dem BetrVG geltend zu machen. - In der aus der grenzüberschreitenden Verschmelzung hervorgehenden Gesellschaft sichert das MgVG die Mitbestimmung mit Hilfe der gleichen organisationsrechtlichen Struktur wie bei der SE. Folglich können die BR über ein Wahlgremium und über die inländischen Mitglieder des Besonderen Verhandlungsgremiums auf die Ausgestaltung der Unternehmensmitbestimmung in der neuen Gesellschaft Einfluss nehmen. - Mit Angeboten auf_Erwerb von Wertpapieren einer Zielgesellschaft und insbes. mit Übernahmeangeboten können weitreichende, auch nachteilige personelle Folgen verbunden sein. Deshalb verleiht das WpÜG dem zuständigen BR bereits bei den rein gesellschaftsrechtlich relevanten Vorgängen besondere Mitwirkungsrechte. Die besonderen Mitwirkungsrechte nach dem WpÜG flankieren und ergänzen die allgemeinen Beteiligungsrechte des BR nach dem BetrVG.
  • During the 12-year period under review, works constitution law ou side the Works Constitution Act has developed distinctly. For work councils, central works councils and group works councils, ne' fields of activity have been opened up and their tasks have been e: panded and enriched. The subjects dealt with in this volume are: - Acts concerning transnational representation of workers' int rests. The transnational works constitution permits representatio of workers in companies and groups with cross-border operations i span national borders and communicate with other labour repr sentatives in other member states. - When it comes to cross-border corporate mergers, both the me ger plan and the merger report must comprise Information on all d rect and indirect factual and legal consequences that could ari; from the merger for the employees, for works councils, central worl councils and group works councils at the companies concerne These special sources of Information pursuant to the Transformatic Act enable works councils to get an idea about possible upheavals i due time and assert their general rights of participation pursuant the Works Constitution Act. - In the Company emerging from the cross-border merger tr MgVG ensures co-determination by means of the same organisatii nal structure one is familiär with from the European Company. As consequence, works councils can exercise their influence on the Organisation of Company level co-determination in the new Company via an electoral committee and via the domestic members of the Spe-cial Negotiating Body. - Offers to take over shares of a target Company and particularly takeover bids can be related to far reaching; also disadvantageous personal consequences. That is why the WpÜG provides the respec-tive works council with special rights to participation already in the proceedings with relevance only in Company law. These special rights to participation pursuant to the WpÜG flank and complement the general works council's rights to participation based on the Works Constitution Act.

Export metadata

  • Export Bibtex
  • Export RIS

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:G. Engels
Parent Title (German):Arbeit und Recht (FRG 075);
Document Type:Other
Language:German
Year of first Publication:2009
Release Date:2016/02/18
Tag:Als PDF, als e-paper und/oder als abstract vorhanden; Arbeitnehmer; Arbeitnehmervertretung; Arbeitsrecht; Betriebsrat; Europa; Mitbestimmung am Arbeitsplatz; Multinationales Unternehmen; Tochtergesellschaft
Issue:01-02
First Page:010
Last Page:029
DEGPOL (European trade union policy):

$Rev: 13581 $