Die Europäische Union als Triebkraft der Privatisierung.

  • Die Liberalisierungs- und Privatisierungspolitik der Europäischen Union (EU) nahm ihren Ausgang in den späten 1980er Jahren, als die ersten Liberalisierungsrichtlinien im Bereich der netzgebundenen Infrastruktur initiiert wurden. Mittlerweile ist die Liberalisierung und Privatisierung in den Sektoren Telekommunikation, Post, Energie und Bahn in den Mitgliedstaaten bereits recht weit fortgeschritten. In den letzten Jahren zeichneten sich nun vor allem zwei neue Tendenzen der Restrukturierung des öffentlichen Sektors ab. Zum einen soll die Geltung des europäischen Wettbewerbsrechts auf immer weitere Bereiche - wie etwa die sozialen Dienste und das Gesundheitswesen - ausgedehnt werden. Gleichzeitig wird die europäische Finanzmarktintegration weiter vorangetrieben, wodurch etwa Private Equity Fonds in Privatisierungsprozessen an Bedeutung gewinnen werden. Diese eher indirekte und noch wenig berücksichtigte Rolle der EU bietet nur wenige Ansatzmöglichkeiten, um kampagnenförmige Privatisierungskritik zu stärken, sollte aber dennoch stärker in den Blick genommen werden.
  • EU liberalisation and privatisation policies began in the 1980s, when the EU initiated the first liberalisation directives in the area of network-linked infrastructure services. In the meantime the liberalisation and privatisation of telecommunications, postal services, energy and railway services has reached an advanced stage. In the last few years, two tendencies have gained importance for the restructuring of the public sector. First, the coverage of European competition law is to be expanded to include more sectors such as social and health services. At the same time, European financial market integration continues to be promoted, so that, for instance, private equity funds, have become more and more relevant in privatisation processes. This rather indirect and sometimes forgotten role of the EU presents few opportunities to strengthen campaigning that is critical of privatisation processes, but should nevertheless be taken more carefully into consideration.

Export metadata

  • Export Bibtex
  • Export RIS

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Ch. Deckwirth
Parent Title (German):WSI-Mitteilungen (FRG 104);
Document Type:Other
Language:German
Year of first Publication:2008
Release Date:2016/02/18
Tag:Aktie; Als PDF, als e-paper und/oder als abstract vorhanden; Dienstleistungssektor; EG-Richtlinie; EU (Europäische Union); EU-Kommission; Finanzmarkt; Fiskalpolitik; Fonds; Geldpolitik; Gemeinschaftsrecht, europäisches; Gewerkschaft; Globalisierung der Wirtschaft; Liberalisierung des Internationalen Handels; Postdienst; Privatisierung; Staatliche Hilfe; Staatlicher Sektor; Telekommunikation; Wettbewerb; Wirtschaftliche Doktrin; Wirtschaftspolitik; Öffentlicher Dienst
Issue:10
First Page:534
Last Page:540
DEGPOL (European trade union policy):

$Rev: 13581 $