BEM (Betriebliches Eingliederungsmanagement) beim "fremden" Arbeitgeber. (Wie geht das und wer ist zuständig?).

  • Obwohl es das betriebliche Eingliederungsmanagement -BEM - nach §84 Abs. 2 SGB IX seit 1.5.2004 gibt1, hat es dennoch viele Jahre gedauert, bis Dienststellenleitungen und Personalvertretungen begonnen haben, den Auftrag des Gesetzes umzusetzen. Unklar geblieben, und bisher nicht juristisch/gerichtlich geklärt ist die Frage, wie ein solches BEM beim Auseinanderfallen von »Arbeitgeber-Dienststelle« und »Beschäftigungsdienststelle« durchgeführt werden kann, und wer dafür zuständig ist.

Export metadata

  • Export Bibtex
  • Export RIS

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:W. Daniels
Parent Title (German):Der Personalrat (FRG 148);
Document Type:Other
Language:German
Year of first Publication:2011
Release Date:2016/02/18
Tag:Als PDF, als e-paper und/oder als abstract vorhanden; Arbeitgeber; Arbeitnehmer; Arbeitsgericht; Arbeitsrecht; Arbeitsschutz; Arbeitssuchender; Arbeitsvertrag; Arbeitsverwaltung; Betriebsrat; Eingliederung Behinderter; Gesundheitsschutz; Krankheit; Management der menschlichen Ressourcen; Personalpolitik; Schwerbehinderter; Sozialversicherungsgesetzgebung; Tarifvertrag; Wiedereintritt ins Erwerbsleben; Zeitarbeiter; Öffentlicher Dienst
Issue:09
First Page:360
Last Page:366
DEGPOL (European trade union policy):

$Rev: 13581 $