Korrespondent für Deutschlands Buchdrucker und Schriftgießer

Verband der Deutschen Buchdrucker. - Leipzig

Hauptsacht. bis 1905: Correspondent für Deutschlands Buchdrucker und Schriftgießer
Beteil. Körp. 8.1870 - 12.1874: Deutscher Buchdruckerverband Leipzig,
Fortbildungsverein; 12.1875 - 17.1879: Produktionsgenossenschaft Deutscher Buchdrucker
8.1870 – 71.1933

Vorgängerorgan: Korrespondent <Leipzig>

Seit 1866 fungierte der Korrespondent für Deutschlands Buchdrucker und Schriftgießer als nationales Gewerkschaftsorgan der Buchdruckergehilfen. Das Blatt erschien von 1870 an zweimal wöchentlich und von 1875 ab dreimal wöchentlich. Während des Sozialistengesetz erschien das Mitgliedsorgan in Berlin, später in Leipzig und von 1925 an wieder in Berlin Die Auflage betrug 1910 50.000 Exemplare und zum Ende der Weimarer Republik 69.000 Exemplare bei einer Erscheinungsweise von 2 Ausgaben pro Woche.

Redakteure: Richard Härtel (1866 bis 1889), Artur Gasch (1889 bis 1896), Ludwig Rexhäuser (1896-1903), Willi Krahl (1903 bis 1933), Karl Schaeffer (1908 bis 1933). Karl Helmholz (1910 bis 1933).


Seite 1 von 1004 (8026 Treffer) >>
Seite 1 von 1004 (8026 Treffer) >>