Abstract aus der Digitalen Bibliothek der Friedrich-Ebert-Stiftung
FES: Bibliothek der Friedrich-Ebert-Stiftung
DIGITALE BIBLIOTHEK DER FRIEDRICH-EBERT-STIFTUNG
DEKORATION DIGITALE BIBLIOTHEK DER FRIEDRICH-EBERT-STIFTUNG DEKORATION


Abstract aus der Digitalen Bibliothek der Friedrich-Ebert-Stiftung

Trotz aller Krisenmeldungen geht der Umbau der Wirtschaft, wenn auch vorsichtiger und nicht um jeden Preis, weiter. Die politische Systemkrise ist ausgeblieben. Daten über den weiteren industriellen Abschwung vernachlässigen den wachsenden Anteil des privaten Handwerks, der kleinmanufakturellen Unternehmen des Handels und der Dienstleistungen. Das wahre Ausmaß der Privatwirtschaft ist unbekannt. Nach der eher nominellen "Voucher-Privatisierung" von etwa 70% der russischen Wirtschaft beginnt nun der "wirkliche" monetäre Umbau durch die Börse, Aktien und Konzentrationsprozesse. Auch das ausländische Kapital kommt nun direkt zum Zug. Zentrale Aufgaben bleiben die Entflechtung der Handelsmonopole und großen Kombinatsstrukturen und eine effiziente staatliche Industriepolitik für die überlebensfähigen Wirtschaftssektoren mit den bekannten sozialen Destabilisierungsgefahren. Verrottete Infrastruktur, technologische Unterlegenheit, geringe Arbeitsproduktivität und -motivation, fehlende Facharbeiter sowie büokratische Produktionsorganisation werden eine nur zögerliche und selektive Integration Rußlands in den Weltmarkt zulassen.

Die Versachlichung der politischen Debatte erlaubt Hoffnungen auf konsensuale Prozesse und schrittweise Stärkung von Interessengruppen zur Stabilisierung des politischen Systems. Die weiterhin schwachen politischen Parteien beginnen - mit Ausnahme der Fundamentalopposition der extremen Rechten und Linken - einen Formierungsprozeß, der Verrechtlichung und Institutionalisierung, mithin auch die Berechenbarkeit der politischen Abläufe, festigt. ------------------------------------------------------------------------ Zur Anforderung des gedruckten Volltextes gehen Sie bitte zurück zur Liste Ihrer Suchergebnisse und markieren Sie den Titel mit dem Knopf vor der Bestell-Nummer. Durch Drücken von Bestellformular erhalten Sie ein Bestellformular. If you want to order a print-copy of this title, return to the list of the titles you've found and mark your title by pushing the button in front of the order-number. By pushing the button Order Form you can get an order-form.

Bitte benutzen Sie die BACK Funktion Ihres Browsers, um Ihre Ergebnisliste wieder zu erhalten.


©Friedrich Ebert Stiftung | Webmaster | technical support | net edition Bibliothek der Friedrich-Ebert-Stiftung | April 1999