Abstract aus der Digitalen Bibliothek der Friedrich-Ebert-Stiftung
FES: Bibliothek der Friedrich-Ebert-Stiftung
DIGITALE BIBLIOTHEK DER FRIEDRICH-EBERT-STIFTUNG
DEKORATION DIGITALE BIBLIOTHEK DER FRIEDRICH-EBERT-STIFTUNG DEKORATION


Abstract aus der Digitalen Bibliothek der Friedrich-Ebert-Stiftung

Eine Inflation von 23%, die niedrigste seit 1973, Wachstum des Bruttoinlandsprodukts um ca. 4,1% und ein industrielles Wachstum von 3,1% sind die eindrucksvollsten Stabilisierungserfolge des Präsidenten Cardoso in seinem ersten Regierungsjahr. Geldwertstabilität und damit verbundener realer Einkommenszuwachs auch bei den ärmeren Bevölkerungsgruppen sichern dem Präsidenten ungebrochene Popularität. Trotz deutlicher Parlamentsmehrheit bleibt sein politischer Handlungsspielraum jedoch begrenzt, Strukturreformen werden vertagt oder durch den Kampf zwischen Gruppeninteressen blockiert.

Die Stabilitätspolitik wird bisher vorwiegend durch monetäre Maßnahmen wie hohe Zinsen, Überbewertung der Währung usw. abgesichert. Darin liegen aber auch Gefahren (Handelsbilanz- defizit, öffentliche Inlandsverschuldung). Ungelöste soziale Fragen, Land- und Einkommensverteilung, fehlende staatliche Sozialpolitik, offene Gewalt und steigende Kriminalität bleiben Strukturprobleme der brasilianischen Gesellschaft auf ihrem Modernisierungsweg.

Brasilien ist wieder attraktiv für ausländische Investitionen: Seit vier Jahren ist es für US- Investoren das wichtigste Anlageland.

Hier finden sie das Dokument im Volltext
Hier finden sie das Dokument als Volltext im PDF-Format (Dateigröße: 0 KB)

Bitte benutzen Sie die BACK Funktion Ihres Browsers, um Ihre Ergebnisliste wieder zu erhalten.


©Friedrich Ebert Stiftung | Webmaster | technical support | net edition Bibliothek der Friedrich-Ebert-Stiftung | April 1999