Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

Sektionen

Sie sind hier: Startseite / Ausgaben online / »Sozialgeschichte des Todes« / Weitere Beiträge zum Rahmenthema (im gedruckten Band)

Weitere Beiträge zum Rahmenthema (im gedruckten Band)

Zwischen Status, Prestige und Distinktion. Das bürgerliche Familiengrab und der Wandel des Bestattungswesens im 19. Jahrhundert [S.19-37]
Anna-Maria Götz

Bürgerliche Stiftungen als Memoria und soziale Harmonisierung ›von oben‹ nach der Revolution 1848 / 49. Die Schenkungen und Stiftungen der Familie Jordan in Deidesheim [S. 39-53]
Henning Türk

Zivilisierte Trauer? Emotionen als Differenzkriterium im bürgerlichen Italien (1870–1910) [S. 55-76]
Moritz Buchner

Cholera und Tod. Epidemieerfahrungen und Todesanschauungen in autobiografischen Texten von Arbeiterinnen und Arbeitern [S. 77-106]
Norman Aselmeyer

Der »Tod« als Argument. Strategien der hygienischen Volksbelehrung vom späten Kaiserreich bis zum Anfang der 1960er-Jahre [S. 107-131]
Sebastian Weinert

»Muselmänner« und Häftlingsgesellschaften. Ein Beitrag zur Sozialgeschichte der nationalsozialistischen Konzentrationslager [S. 133-175]
Michael Becker / Dennis Bock

Von Toten und Helden. Die gefallenen Soldaten der Wehrmacht während des Zweiten Weltkriegs [S. 177-203]
Nina Janz

Der tote Vater im Familiengedächtnis. Deutschland und Polen nach 1945 [S. 205-233]
Lu Seegers

»So daß dann diese gesamte Grabstätte in Bockhorst verschwindet«. Die Friedhöfe für die Toten der Emslandlager im Spiegel der bundesrepublikanischen Erinnerungspolitik (1945 bis 1970) [S. 235-250]
Ann Katrin Düben

Die Todesopfer an der Berliner Mauer. Ereignis und Erinnerung [S. 251-273]
René Schlott

»Richtig sterben«. Populäres Wissen zum Thema »Tod« seit den 1970er-Jahren [S. 275-296]
Florian Greiner