FDGB-Lexikon, Berlin 2009


Weber, Harri (*17.12.1931 - 7.3.1988)

Geb. in Gera als Sohn eines Tischlers, Volks- und Mittelschule, kaufm. Lehre und Arbeit, 1949/50 Lohnbuchhalter in der Fa. „Hermann Günter K. G. Färberei und Bleicherei“ 1950-52 Sachbearbeiter bzw. Instrukteur beim Landessportausschuss Thüringen, ab 1952 Sektorenleiter Sportvereinigung „Motor“ in Berlin, 1953-55 Sektorleiter beim FDGB-BuV; 1954 Mitgl. der SED; 1955-60 Fernstudium an der HfÖ Berlin-Karlshorst, Diplom-Wirtschaftler; 1956-63 stellv. AL, 1963-82 AL Finanzen, ab 1982 Leiter der Finanz- und Wirtschaftsverwaltung des FDGB-BuV, 1968-88 Mitgl. des FDGB-BuV, 1982-88 des Präs.
A.H.