FDGB-Lexikon, Berlin 2009


Warnke, Herbert (*24.2.1902 - 26.3.1975)

Geb. in Hamburg als Sohn einer Arbeiterfamilie, Volksschule, Bankbote, Lehre und Arbeit als Nieter; 1923 Mitgl. der KPD; 1929/30 Betriebsratsvors. bei „Blohm & Voss“ in Hamburg, 1931-33 Sekretär der RGO im Bezirk Bremen bzw. Sekretär für Gewerkschaftsarbeit der KPD-BL Weser-Ems; 1932 MdR; 1933-36 illeg. Arbeit u.a. als Sekretär der RGI in Saarbrücken und Paris; 1936 Emigr. nach Dänemark und Schweden, Mitgl. der KPD-Abschnittsleitung Nord in Kopenhagen bzw. Leiter der KPD-Emigranten; 1939-43 Inhaftierung und Internierung in Schweden; Vors. des FDKB in Schweden; Dez. 1945 Rückkehr nach Deutschland; 1. Vors. des FDGB-LV Mecklenburg; 1946-75 Mitgl. des Sekr. des FDGB-BuV, 1946 Mitgl. der SED; 1946-48 Leiter der Org.-Abt. des FDGB-BuV, 1952-75 Mitgl. des Präs. des FDGB-BuV, 1948-75 Vors. des FDGB-BuV; 1949-75 Mitgl. des PV bzw. MdZK, 1953 KdPB, 1958-75 MdPB; 1971-75 Mitgl. des Staatsrates.
A.H.