FDGB-Lexikon, Berlin 2009


Springer, Rudolph (*29.1.1927 - 19.1.1973)

Geb. in Dresden als Sohn eines Drehers, Volks- und Berufsschule, 1941-44 Lehre als Fernmeldebauhandwerker; 1944/45 Wehrmacht, 1945/46 sowj. Kriegsgefangenschaft; 1946-48 Fernmeldehandwerker im Fernmeldeamt Dresden; 1946 Mitgl. der SPD, anschl. der SED und des FDGB, 1948-50 zunächst Instrukteur FDGB-KV Dresden, dann BGL-Vors. im Fernmeldebauamt Dresden; 1950-52 Sekretär des LV der IG Post- und Fernmeldewesen Sachsen; 1952/53 Lehrer für Gesellschaftswissenschaften bei der Deutschen Post Dresden; Febr.-Mai 1953 Instrukteur SED-BL Dresden; Juni 1953-April 1955 Vors. des BV Dresden der IG Post- und Fernmeldewesen, Mai 1955-April 1958 Vors. des ZV der IG Post- und Fernmeldewesen, Mai 1958-März 1962 stellv. Vors. des FDGB-BV Dresden, April 1962-Aug. 1963 Vors. BV Dresden der IG Energie-Post und Transport; Juni 1963-Juni 1965 Vors. des FDGB-KV Dresden; Juni 1965-Dez. 1966 Sekretär, 1967-73 amt. Vors. bzw. Vors. des FDGB-BV Dresden, 1968-73 Mitgl. der SED-BL Dresden, 1955-59 und 1968-73 Mitgl. des FDGB-BuV; 1971-73 MdV; 1957-66 Fernstudium an der PHS, Diplom-Gesellschaftswissenschaftler.
A.H.