FDGB-Lexikon, Berlin 2009


Meier, Heinz (*20.11.1913 - 14.9.1991)

Geb. in Berlin als Sohn eines Präparateurs, Volksschule, Lehre und Arbeit als Schriftsetzer; 1931 Mitgl. des KJVD; nach 1933 Arbeit als Landarbeiter, Kontrolleur bei Daimler-Benz und Planungstechniker in Genshagen b. Potsdam; illeg. Arbeit; 1939/40 Wehrmacht; 1940-45 erneut MA bei Daimler-Benz in Genshagen; 1945 Mitgl. des FDGB, Sekretär des Gewerkschaftsausschusses in Berlin-Treptow; 1946 Mitgl. der SED; 1946/47 Bezirksrat für Wirtschaft im Bezirksamt Berlin-Treptow; 1947-49 Sekretär des ZV, der IG Grafik/Druck, bzw. Druck und Papier, 1949-51 2. Vors. 1951-61 1. Vors. des ZV der IG Druck und Papier, 1947-61 Mitgl. des ZV, 1950-63 Mitgl. des FDGB-BuV, 1952-61 Mitgl. des Präs. des FDGB-BuV, Nov. 1961 wg. „Verstoßes gegen die FDGB-Satzung“ von seiner Funktion entbunden; 1964-76 Dir. der DEWAG-Bezirksdirektion Berlin, 1976/77 stellv. GD der DEWAG.
A.H.