FDGB-Lexikon, Berlin 2009


Kuron, Karl (*4.5.1918 - 27.5.1992)

Geb. in Duisburg-Meiderich als Sohn einer Arbeiterfamilie, Volksschule, Lehre und Arbeit als Klempner, vor 1933 Mitgl. der SAJ, 1937 Wehrmacht, 1945-49 sowj. Kriegsgefangenschaft, Antifa-Schule; 1949 Rückkehr nach Deutschland, Mitgl. des FDGB, 1950 der SED; 1949/50 Kaderleiter an der PHS „Karl Marx“, 1950-53 Kaderleiter bzw. Kulturdir. des VEB „Optima“ in Erfurt; 1953-82 Vors. des FDGB-BV Erfurt, Abg. des BT und Mitgl. der SED-BL Erfurt; 1955 Kand., 1959-89 Mitgl. des FDGB-BuV, 1972-82 Mitgl. des Präs. des FDGB-BuV; 1963-81 KdZK der SED; 1982 Vors. des Bezirksausschusses der Volkssolidarität Erfurt.
A.H.