FDGB-Lexikon, Berlin 2009


Kotzur, Theodor (*20.1.1883 - 1953)

Geb. in Cottbus, Volksschule, Lehre und Arbeit als Tuchmacher, Qualifikation zum Textilwerkmeister; 1900 Mitgl. des Textilarbeiter-Verbandes und der SPD; 1909-16 Geschäftsführer der Filiale des Textilarbeiter-Verbandes in Neumünster/Holstein, Vors. der SPD-Ortsgruppe ebd.; 1916 MA bei der Preußisch-Hessischen Staatsbahn, Mitbegr. des Dt. Eisenbahner-Verbandes, verantw. Redakteur der Zs. Weckruf/Deutscher Eisenbahner, 1920-22 2. bzw. 3. Vors. des Dt. Eisenbahner-Verbandes, 1925-33 2. Vors. des Allg. Dt. Beamtenbundes (ADB), Verbandssekretär; 1933 Entl.; 1919-24 Mitgl. der Nationalvers. bzw. MdR; 1933 beteiligt an der Rettung des Vermögens des ADGB vor dem Zugriff durch die Nazis durch Übertragung auf die „Beamtenhilfe“ Verlags-GmbH; 1946 Mitgl. der SED, 1946-49 Vors. des ZV der IG Eisenbahn, Febr. 1949 Rücktritt aus Altersgründen, 1947-49 Mitgl. des FDGB-BuV; 1948/49 MdVR.
A.H.