FDGB-Lexikon, Berlin 2009


Keck, Paul (*24.11.1905 - 15.11.1963)

Geb. in Halle-Trotha als Sohn einer Arbeiterfamilie, Volksschule, Lehre und Arbeit als Schlosser; 1920 Mitgl. der SAJ, 1926 der KPD; nach 1933 illeg. Arbeit, Verhaftung, Verurteilung wg. „Vorbereitung zum Hochverrat“ zu einem Jahr Gefängnis; Wehrmacht, Kriegsgefangenschaft; 1945 Mitgl. des FDGB, 1946 der SED; zeitw. Vors. des LV Sachsen-Anhalts der Gew. Verwaltungen-Banken-Versicherungen; 1953-55 Vors. des FDGB-BV Halle, Mitgl. der SED-BL Halle und zeitw. auch des Büros der SED-BL ebd.; ab 1955 MA im ZK der SED, Abt. Gewerkschaften; 1962/63 stellv. Vors. des ZA der VS.
A.H.