FDGB-Lexikon, Berlin 2009


Iffländer, Karl (*12.6.1912 - 28.8.1983)

Geb. in Königsberg als Sohn einer Arbeiterfamilie, Volksschule, Lehre und Arbeit als Rechtsanwaltsgehilfe und Bankangestellter in Königsberg; 1926 Mitgl. des KJVD und des ZdA; 1939-45 Wehrmacht, April-Juli 1945 amerikan. Kriegsgefangenschaft in Bayern; 1945-49 Kohlelader bzw. Personalsachbearbeiter Bergwerk Suhl; 1945 Mitgl. der KPD, 1946 der SED; 1949-51 stellv. Vors. des BV Erfurt der IG Eisenbahn, 1951-55 Vors. des BV Halle der IG Eisenbahn, 1955-58 AL und Sekretär des ZV der IG Eisenbahn; 1958/59 Studium an der PHS; 1959-63 Vors. des ZV der IG Eisenbahn; 1963-77 Vors. des ZV der IG Transport und Nachrichtenwesen, 1959-77 Mitgl. des FDGB-BuV; Oberdir. der DR; 1962 Vizepräsident, 1975-83 Vors. des Freundschaftskomitees DDR-Japan.
A.H.