FDGB-Lexikon, Berlin 2009


Götzelt, Margarete (*5.4.1909 - Mai 1984)

Geb. in Dresden als Tochter eines Schlossers; Volks- und Fortbildungsschule, kaufm. Lehre und Arbeit als Kontoristin, 1923 Mitgl. der SAJ und der Rote Falken, 1924 der Jungsozialisten, 1926 der SPD, 1928-30 Mitgl. des Vorstandes der Jungsozialisten und Kinderfreunde Ostsachsen, 1930-33 Mitgl. des SPD-Vorstands Ostsachsen und Groß-Dresden; nach 1933 illeg. Arbeit, kurzzeitig mehrmals verhaftet; 1945 Mitgl. der SPD; 1945-47 Sekretärin bzw. stellv. Bürgermeisterin in Ottendorf-Okrilla, 1947 stellv. Landrätin Kr. Kamenz; 1946 Mitgl. der SED, 1947/48 Mitgl. des Sekr. der SED-Landesleitung Sachsen, 1949 PHS; 1949-55 Vizepräsidentin des VDK; 1950-63 MdV; 1954-58 Mitgl. des Nationalrats der Nationalen Front; 1955-58 Vors. des ZV der Gew. Handel, später stellv. Vors. bzw. Sekretärin des ZV der Gew. Handel, Nahrung und Genuss; 1955-59 Mitgl. des FDGB-BuV, 1959-77 Mitgl. der ZRK des FDGB; Sekretärin der SED-BPO im „Centrum-Warenhaus“ Dresden.
A.H.