FDGB-Lexikon, Berlin 2009


Fiedler, Paul (*4.4.1900 - 2.12.1987)

Geb. in Neustadt/Südharz als Sohn einer Arbeiterfamilie, Volksschule, Lehre und Arbeit als Schmied und Reparaturschlosser, 1928 Mitgl. der SPD; 1937-45 Schlosser in den Junkerswerken in Ascherleben; 1945/46 Treuhänder in Ermsleben/Harz; 1945 Mitgl. des FDGB 1946 der SED, 1945 Arbeit als Schlosser in Ermsleben bei Ballenstedt/Harz, 1946-49 Betriebsass. im VEB Walzwerk Hettstedt; 1949/50 Kadersekretär der SED-KL Hettstedt; 1950 Bürgermeister Burgörner; 1950 Landesparteischule Ballenstedt; 1951-55 1. Sekretär der SED-KL Osterburg; 1951-54 und 1955-57 Fernstudium an der PHS; 1955-58 Vors. des FDGB-BV Magdeburg, Mitgl. der SED-BL Magdeburg und zeitw. auch Mitgl. des Büros der SED-BL; 1958-62 2. Vors. des FDGB-BV Magdeburg, ab 1962 Vors. der BRK des FDGB-BV Magdeburg.
A.H.